Die atemberaubende Panorama Route Südafrika (inkl. Karte)

Johannesburg > Mbombela > Long Tom Pass > God's Widow > Lisbon Falls > Blyde River Canyon
Die Panorama Route Südafrika gehört mit ihren Three Rondavels, Bourke’s Luck Potholes, Blyde River Canyon und dem God´s Window zu den wohl schönsten und bekanntesten Reisezielen in Südafrika. Die grüne Route führt über die zerklüffteten Drakensberge in der Mpumalanga Provinz und dem Besucher eröffnet sich ein atemberaubender Anblick. In diesem Beitrag verrate ich euch die Highlights der Panorama Route und zeige dir zur Orientierung den Streckenverlauf der Panorama Route von Südafrika in einer Karte.

Anreise Panorama Route in Südafrika

Die Panorama Route in Südafrika befindet sich nordöstlich von Johannesburg, etwas 400 Kilometer entfernt. Um zu diesem wunderschönen Fleckchen Erde zu gelangen, braucht ihr eigentlich nur einen Mietwagen und ein wenig Zeit. Die Strecke zur Route ist relativ einfach. Ihr fahrt über die N12 in Richtung eMalahleni und dann weiter nach Mbombela. Anschließend fahrt ihr in eure gebuchte Unterkunft.

Der schönste Teil der Panorama Route startet in Graskop. Von hier aus führt euch die R532 zu den schönsten Highlights und Aussichtspunkten. Hier sind die Landschaften geprägt von Wasserfällen, steilen Abhängen, saftig grüne Landschaften und hohen Bergen.

Die Straße hat ihren Namen nicht von ungefähr, denn von verschieden Aussichtspunkten aus, bieten sich wunderschöne Aussichten auf das bis zu 1000 Meter tiefere Lowveld. Im folgenden Abschnitt stelle ich euch die besten Highlights der Panorama Route in Südafrika vor.

Long Tom Pass

Direkt zu Beginn der Route erwartet euch der Long Tom Pass, wenn ihr von der N4 auf die R36 abbiegt und weiter auf die R37 fahrt. Dieser Pass windet sich auf einer Länge von 46 Kilometern durch die nördlichen Drakensberge. Er befindet sich auf einer Höhe von 2150 Meter und gehört zu den höchsten Passstraße in Südafrika. Die Strecke bietet tolle Aussichtspunkte und das besonders steile Stück wird durch das Schild „The Staircase“ angekündigt. Natürlich müsst ihr hier auch ein klein wenig Glück mit dem Wetter haben, denn bei schlechtem Wetter und Nebel ist leider nichts von der wunderschönen Aussicht zu sehen.

God´s Window Südafrika und Rain Forest

Auf der R532 hinter Graskop geht die R534 ab. Dieser kleine Circle bringt dich zum Viewpoint God’s Window. Bei gutem Wetter hast du eine wunderschöne Sicht über das Lowveld. Am God´s Window fallen die Klippen nämlich ca. 700 m senkrecht ins Lowveld ab. Vom Parkplatz aus führt ein kurzer Pfad zum kleinen Rain Forest auf dem 1730 m hohen Quartzkop, wo Farne, Moose und verwachsene Gelbholz-Bäume gedeihen.

Lisbon Falls

Zurück auf der R532 geht es vorbei an den wunderschönen Lisbon Falls (ca. 10 Rand Eintritt). Dieser Wasserfall stürzt sich über einen Felsvorsprung knapp 90 Meter in die Tiefe. Mehrere Pools befinden sich oberhalb der Wasserfälle. Von der Besucherplattform habt ihr eine tolle Sicht, um wunderschöne Fotos zu schießen.

Berlin Falls

Kurz nach dem God’s Window und den Lisbon Falls geht es zu den Berlin Falls (wieder ca.10 Rand Eintritt). Hier stürzt das Wasser rund 80 Meter in die Tiefe. Dabei kommt das Wasser durch eine Felsspalte und brettert dann hinunter in einen natürlichen Pool. Nach heftigen Regenfällen erwarten euch hier gewaltige Wassermassen.
Der große Routen Guide für Südafrika

Der ultimative Routen Guide für Südafrika. Auf 160 Seiten erfahrt ihr alles über die schönsten Routen durch das Land der Wildtiere und beeindruckender Vielfalt!

  • 7 unterschiedliche Routenvorschläge

  • Streckenverlauf inklusive Karte, Kilometer - und Fahrzeit

  • Unterkunftsvorschläge für jedes Ziel auf der jeweiligen Route
  • Hochwertiges Design mit vielen inspirierenden Fotos
  • Verschiedene Reisedauern von 8 bis 24 Tagen

Bourke's Luck Potholes

Die Bourke’s Luck Potholes sind ein weiteres atemberaubendes Highlight entlang der Panorama Route Südafrika und befinden sich rund 36 km von Graskop entfernt. Hier erwarten euch Strudellöcher und hübsche Gesteinsformationen, welche vor vielen Millionen Jahren entstanden sind. Die bizarren Strudellöcher wurden durch Geröll- und Sandmassen geschaffen, die der einstmals reissende Flusslauf mit sich führte. Von mehreren kleinen Brücken aus, könnt ihr die unwirklich wirkenden Löcher bestaunen und an dem kleinen Wasserfall eine Pause einlegen.

Die Three Rondavels & der Blyde River Canyon

Nach dem Besuch der Bourkes Luck Potholes, geht es auf der R532 weiter zum Lowveld Lookout. Direkt dahinter befindet sich eines der absoluten Highlights der Panorama Route Südafrika. Vom Parkplatz aus steuert man direkt zum Aussichtspunkt „Three Rondavels“ zu. Dort findet ihr unfassbare Ausssichtspunkte die euch sprachlos machen werden.

Wenn ihr noch ein Stückchen weiter herum lauft, kommt ihr zu einem weiteren Viewpoint. Ihr könnt direkt über den Blyde River Canyon blicken. Der Blyde River Canyon ist eine massive und majestätische Schlucht aus rotem Sandstein, deren Flanken fast senkrecht zum Wasser am Grund abfallen. Seine bizarren Steilabfällen haben eine Tiefe von ca. 800 m, die der Fluss durch verwitterte Dolomitschichten einst gegraben hat.Im Mittelpunkt dieser Landschaft befindet sich das gleichnamige Nature Reserve, welches knapp 26.000 Quadratkilometer groß ist und zu den spektakulärsten Naturgebieten Südafrikas gehört. Es bildet den Plateaurand der Drakensberge und zieht sich bis nach Mosambique.

© 2020. Jennifer Müskes. All rights Reserved.